Dynamischer Durchflussmischer RM

Der dynamische Durchflussmischer RM – Das variable Rohr-Mischsystem für industrielle Mischprozesse

dynamischer Inline Durchflussmischer RM

Der dynamische Durchflussmischer RM bietet Leistung, Präzision und Hygiene für die Nahrungsmittelindustrie, die chemische und kunststoffverarbeitende Industrie und für zahlreiche weitere verfahrenstechnische Mischprozesse.

Zum Leistungsspektrum des dynamischen Durchflussmischers RM gehört das Rühren, Mischen, schonende Einmischen und Durchmischen, Reagieren , Verdünnen, Einfärben, Homogenisieren und vieles mehr für viele verschiedene Rohstoffe und Vorprodukte.

Hierzu gehören nieder- bis hochviskose Flüssigkeiten, Stoffe mit kristallinen und stückigen Anteilen, Säuren und Laugen, kalte und heiße Medien, Pulver-/Flüssigkeitsmischungen und Pasten in Molkereien, Zuckerfabriken, der Back- und Fleischwarenindustrie, der Pharma- und Kosmetikindustrie, der kunststoffverarbeitenden Industrie. Anlagenbauer und Planungsbüros schätzen diese Anwendungsvielfalt bei Ausrüstung großindustrieller Anlagen.

Der dynamische Durchflussmischer RM ist das variable Rohr-Mischsystem für vielfältige industrielle Mischprozesse.
Für die Homogenisierung von Butterfetten, zur Herstellung von Sahnequark und Fruchtjoghurt, Shampoos und Lotionen. Zum Rühren von klumpenfreien flüssigen Teigen, zum Einfärben von PVC-Pasten und Viskose bei der Kunstdarmherstellung.  Als Reaktionsmischer in der Polymerherstellung  wie z.B. Polyurethan und Silikon. Zum Einmischen von Früchten in Eiscreme und Säuren und Aromen in Marmelade und Fruchtgummi. Der dynamische Durchflussmischer RM ist immer ein auf die zu mischenden Medien individuell abgestimmtes Produkt.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Anpassung nach Kundenwunsch

Der dynamische Durchflussmischer RM zeichnet sich durch einfache Inline-Integration aus, die nach Kundenwunsch erfolgen kann. Durch seine Variabilität in der Gehäusedimensionierung, Art und Austauschbarkeit der Mischelemente sowie der Rotationsgeschwindigkeit auch während des Betriebs, besitzt er eine Anpassungsfähigkeit, die statische Mischsysteme nicht leisten können.

Durch die Ausführung nach Kundenwunsch sind die Integration und der Einbau des Durchflussmischers problemlos möglich. So lässt er sich in eine vorhandene Rohrleitung, als Direkteinbau in eine bestehende Anlage, in horizontaler Bauart mit Getriebefuß, in vertikaler Bauart mit Fußflansch und vielen weiteren Varianten einbauen und verwenden. Den Vorgaben entsprechend werden die produktseitigen Anschlüsse anlagenspezifisch ausgeführt. Hierdurch wird der dynamische Durchflussmischer RM zu einem für jeden Anspruch geeigneten Produkt.

Der Betriebsbereich des dynamischen Durchflussmischers RM deckt ein weites Spektrum ab. So kann er bei einer Viskosität bis 500.000 mPas, Temperaturen von -30°C bis +240°C und Betriebsdrücke von bis zu 300bar eingesetzt werden. Dabei arbeitet er ohne nennenswerten Druckabfall, bei Drehzahlsteigerung sogar druckaufbauend. Der dynamische Durchflussmischer RM ist unanfällig gegen stückige Anteile und nach Wunsch über einen Gehäusemantel beheizbar und kühlbar, in der Umdrehungsgeschwindigkeit regulierbar und in der Mischgüte ohne Demontage auch während des Betriebs über die Drehzahlverstellung steuerbar. Das Gerät ist CIP-reinigungsfähig.

Der dynamische Durchflussmischer RM besteht aus einem Antrieb und einem Rohrgehäuse mit darin laufender Mischwelle. Auf dieser Mischwelle sind die Mischwerkzeuge und Mischelemente verschweißt. Der Mischer wird standardmäßig aus V4a Edelstahl, Werkstoff-Nr. 1.4571 (316L) gefertigt. Als Anschlüsse stehen Whitworth-Rohrgewinde, Flansch nach DIN, Milchrohrgewinde nach DIN 11851, SMS und Aseptikflansche nach DIN 11864 zur Verfügung, es sind aber auch andere Anschlüsse nach Kundenwunsch möglich.

Als Abdichtungen dienen Radialwellendichtringe und Gleitringdichtungen. Der Durchflussmischer RM kann mit sämtlichen handelsüblichen geregelten und nicht geregelten Antriebe eingesetzt. Hierzu gehören Elektromotoren, Stirnradgetriebemotoren und Regelgetriebemotoren. Die Drehzahl des Mischers ist über Regelgetriebe oder Frequenzumformer variabel steuerbar.

Einsatzbereiche

  • Nahrungsmittelindustrie
  • chemische Industrie
  • weitere verfahrenstechnische Mischprozesse
  • Molkereien, Zuckerfabriken, Back- und Fleischwarenindustrie
  • Pharma- und Kosmetikindustrie, kunstoffverarbeitende Industrie

Funktionen

  • rühren
  • schonend einmischen und durchmischen
  • reagieren
  • verdünnen
  • einfärben
  • homogenisieren von Butterfetten
  • herstellen von Sahnequark, Fruchtjoghurt, Shampoo, Lotionen
  • einmischen von Früchten in Eiscreme
  • einmischen von Säuren und Aromen in Marmelade und Fruchtgummi
  • rühren von klumpenfreien flüssigen Teigen
  • einfärben von PVC-Pasten und Viskose in der Kunstdarmherstellung
  • Reaktionsmischer in der Polymerherstellung (Polyurethan, Silikon)
  • und vieles mehr

Werkstoffe

  • nieder- bis hochviskose Flüssigkeiten
  • Massen mit kristallinen und stückigen Anteilen
  • Säuren und Laugen
  • heiße und kalte Medien
  • Pulver-/Flüssigkeitsmischungen

Eigenschaften und Einbindung

  • Einbau in vorhandene Rohrleitungen
  • Direkteinbau in bestehende Anlagen
  • einfache In-line Integration
  • Integration nach Kundenwunsch
  • anlagenspezifische Anschlussausführung
  • unanfällig gegen stückige Anteile
  • nach Wunsch über einen Gehäusemantel kühl- und beheizbar
  • in der Umdrehungsgeschwindigkeit regulierbar
  • die Mischgüte kann auch während des Betriebes ohne Demontage über die Drehzahlverstellung geregelt werden
  • CIP-reinigungsfähig

Betriebsbereich

  • Viskosität bis 500.000 mPAS
  • Temperatur -30°C bis +240°C
  • Betriebsdruck bis 300 bar (ohne nennenswerten Druckabfall)

Bauart

  • Antrieb mit Rohrgehäuse und darin laufender Mischwelle
  • verschweißte Mischelemente
  • Material: V4a (Werkstoff-Nr. 1.4571, 316L)
  • Anschlüsse: Whitworth-Rohrgewinde, Flansch nach DIN, Milchrohrgewinde nach DIN 11851, SMS und Aseptikflansche nach DIN 11864; andere Anschlüsse sind möglich
  • Abdichtungen: Radialwellendichtringe und Gleitringdichtungen
  • Antriebsarten: alle handelsüblichen geregelten und nicht geregelten Antriebe (Elektro-, Stirnradgetriebe-, Regelgetriebemotoren)
  • Drehzahlsteuerung: Regelgetriebe oder Frequenzumformer
  • Bauart: horizontale Bauart mit Getriebefuß oder vertikale Bauart mit Fußflansch; anderer Aufbau nach Kundenwunsch möglich

Baugrößen

(Max. Durchsatz bezogen auf H₂O)

  • Typ RM1 2000 l/h
  • Typ RM2 4000 l/h
  • Typ RM3 8000 l/h
  • Typ RM4 16000 l/h
  • Typ RM# nach Kundenwunsch